Schlagwort-Archive: Office365

Print Friendly, PDF & Email

Office365 – Primäre Email-Adresse eines öffentlichen Ordner ändern

13. Oktober 2018

Wenn Sie die primäre Email-Adresse für einen öffentlichen Ordner ändern wollen müssen Sie dies über die PowerShell durchführen. Da die Exchange-Verwaltungskonsole nicht zum Ändern der primäre Email-Adresse in Öffentlichen Ordnern verwendet werden kann. Hierzu nutzt man das Microsoft Eingabetool PowerShell.

PowerShell könnten Sie von hier herunterladen, bitte beachten Sie auch die Systembedingungen. Es ist wichtig, dass diese Anwendung als Administrator ausgeführt wird!

Als erstes muss Windows PowerShell zum Ausführen von Skripts konfiguriert werden! In der Standardeinstellung ist PowerShell nicht dazu berechtigt. Wen keine Berechtigung vorliegt, erhalten Sie die folgende Fehlermeldung, wenn Sie versuchen, eine Verbindung herzustellen:

Files cannot be loaded because running scripts is disabled on this system. Provide a valid certificate with which to sign the files.

Sollte dies der Fall sein, führen Sie bitte folgenden Befehl aus um Ihre PowerShell für Skripte zu berechtigen:

Set-ExecutionPolicy RemoteSigned

anschließend können Sie sich mit Ihrem Office365 Exchangeserver verbinden!

Mit den folgenden Kommandos verbinden Sie sich zu Office 365 Exchange Online:

$UserCredential = Get-Credential

Nun öffnet sich eine Anmeldefenster, wo Sie die Emailadresse des Admin-Benutzers und das dazugehörige Passwort eingeben müssen.

$Session = New-PSSession -ConfigurationName Microsoft.Exchange -ConnectionUri https://outlook.office365.com/powershell-liveid/ -Credential $UserCredential -Authentication Basic -AllowRedirection

Import-PSSession $Session -DisableNameChecking

Zum ändern der primären Email-Adresse geben Sie folgende zwei Befehle ein. Hierbei müssen die rot gekennzeichneten Emaiadressen angepasst werden.
Emailadresse 1 = Adresse die zur primären Emaladresse gemacht werden soll
Emailadresse 2 = Derzeitige aktuelle primäre Emailadresse

Set-MailPublicFolder -Identity Emailadresse 1 -EmailAddressPolicyEnabled $False

Set-MailPublicFolder -Identity Emailadresse 1 -PrimarySmtpAddress Emailadresse 2

Stellen Sie sicher, dass die Remote-PowerShell-Sitzung nach dem beendigen der Arbeiten getrennt wird. Wenn Sie das Windows PowerShell-Fenster schließen, ohne die Sitzung zu trennen, verbrauchen Sie möglicherweise alle Remote-PowerShell-Sitzungen, die Ihnen zur Verfügung stehen, und müssen darauf warten, dass die Sitzungen ablaufen. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um die Remote-PowerShell-Sitzung zu trennen.

Remove-PSSession $Session

Hinweis: Die in rot geschriebenen Inhalte (Namen) müssen nach Ihren örtlichen Gegebenheiten angepasst werden.

Weitere nützlich Informationen zu Exchange Online finden Sie auch hier:
Microsoft DOCs oder im TechNET von Microsoft

Print Friendly, PDF & Email

Office365 – Entfernen oder Ersetzen von Userberechtigungen für öffentliche Ordner

20. November 2013

Damit nicht alle User in Office365 Zugriff auf die öffentlichen Ordner haben, muss der User Default entfernt werden. Da die Exchange-Verwaltungskonsole kann nicht zum Entfernen von Berechtigungen eines Clientbenutzers für Elemente in Öffentlichen Ordnern verwendet werden. Hierzu nutzt man das Microsoft Eingabetool PowerShell.

PowerShell könnten Sie von hier herunterladen, bitte beachten Sie auch die Systembedingungen. Es ist wichtig, dass diese Anwendung als Administrator ausgeführt wird!

Mit den folgenden Kommandos verbinden Sie sich zu Office 365:

Set-ExecutionPolicy unrestricted -force

$cred = Get-Credential

$session = New-PSSession -ConfigurationName Microsoft.Exchange -ConnectionUri  https://ps.outlook.com/powershell -Credential $cred -Authentication Basic -AllowRedirection

$importresults = Import-PSSession $session

Zur Überprüfung der Standard Berechtigungen des öffentlichen Postfachs geben Sie bitte folgendes Kommando ein:

Get-PublicFolderClientPermission -Identity „\Name des öffentlichen Postfachs

Um nun die Standard Berechtigung für den User Default zu entfernen, geben Sie bitte folgendes Kommando ein:

Remove-PublicFolderClientPermission -Identity „\Name des öffentlichen Postfachs“ -User Default

Hinweis: Die in rot geschriebenen Inhalte (Namen) müssen nach Ihren örtlichen Gegebenheiten angepasst werden. Wie dem User „Default“ kann auch jedem anderen User die Berechtigung entzogen werden.

Print Friendly, PDF & Email

Outlook – Gesendete Email wird nicht im freigegebene Postfach gespeichert.

20. November 2013

Wenn Sie von einem freigegebenen Postfach in Outlook eine Email senden, wird die gesendete Nachricht nicht im Ordner Gesendete Objekte für das freigegebene Postfach gespeichert.

(Microsoft Link für diesen Beitrag)

Automatische Fehlerbehebung:

Fix-it

Microsoft Fix it 50752

Manuelle Fehlerbehebung:

    1. Klicken Sie in Outlook 2013, Outlook 2010, Outlook 2007 oder Outlook 2003 im Menü Datei auf Beenden.
    2. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen.Regedit
      Geben Sie regedit ein, und klicken Sie auf OK.
    3. Suchen Sie und klicken Sie dann auf den folgenden Registrierungs-unterschlüssel: HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\12.0\Outlook\Preferences
    4. Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf neu, und klicken Sie dann auf DWORD-Wert.
    5. Geben Sie „DelegateSentItemsStyle“ ein, und drücken Sie dann die OK.
    6. Mit der rechten Maustaste auf DelegateSentItemsStyle, und klicken Sie dann auf ändern.
    7. Geben Sie „1“ im Feld Wert ein und klicken Sie auf OK.
    8. Beenden Sie den Registrierungs-Editor.
    9. Starten Sie Outlook neu.

Hinweis: Die Funktionalität ist nur verfügbar, wenn das Microsoft Exchange-Konto auf Exchange-Cache-Modus verwenden festgelegt ist. Der Registrierungswert
„DelegateSentItemsStyle“ funktioniert nicht konsequent auf ein Exchange-Konto, das im Online-Modus konfiguriert ist.

Print Friendly, PDF & Email

Outlook – Ändern des Zielordners für gelöschte Objekte

16. November 2013

Aus einem freigegebenen Postfach in Office 365 oder Exchange werden gelöschte Elemente in Outlook in den falschen Ordner verschoben.

(Microsoft Link für diesen Beitrag)

Automatische Fehlerbehebung:

Fix-it

Microsoft Fix it 50783

Manuelle Fehlerbehebung:

    1. Klicken Sie in Outlook 2013, Outlook 2010, Outlook 2007 oder Outlook 2003 im Menü Datei auf Beenden.
    2. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen.Regedit
      Geben Sie regedit ein, und klicken Sie auf OK.
    3. Gehen Sie abhängig von Ihrer Outlook-Version zu einem der folgenden Registrierungsschlüssel.
      2013:  HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\15.0\Outlook\Options\General
      2010:  HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\14.0\Outlook\Options\General
      2007: HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\13.0\Outlook\Options\General
      2003: HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\12.0\Outlook\Options\General
    4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Wert „DelegateWastebasketStyle“, und klicken Sie anschließend auf Ändern. Wenn der Schlüssel nicht existiert, gehen Sie folgendermaßen vor:- Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner General.
      – Zeigen Sie im Menü Bearbeiten auf Neu, und klicken Sie auf DWORD-Wert.
      – Geben Sie DelegateWastebasketStyle ein, und klicken Sie auf OK.
    5. Ändern Sie den Wert im Dialogfeld DWORD-Wert bearbeiten in einen der folgenden Werte:
      8 = Nachrichten werden in “Ihrem” Ordner gespeichert
      4 = gelöschte Nachrichten werden in den gelöschten Objekten des Eigentümers gespeichert
    6. Beenden Sie den Registrierungs-Editor.
    7. Starten Sie Outlook neu.

Hinweis: Stellen Sie sicher, dass der der stellvertretende Benutzer mindestens über Autorenberechtigungen für den Ordner „Gelöschte Objekte“ des Postfachs des Eigentümers verfügt. Wenn der Stellvertreter diese Berechtigungen nicht besitzt und diese Registrierungsoption auf 4 eingestellt ist, wird das Element entweder dauerhaft gelöscht oder dem Benutzer wird eine der beiden folgenden Fehlermeldungen angezeigt: