Schlagwort-Archive: STRG+ALT+ENTF

Print Friendly

Windows – Aktivieren/Deaktivieren der sicheren Anmeldung (STRG+ALT+ENTF)

2. Juli 2010

Letzten Benutzernamen anzeigen/nicht anzeigen:

STRG+R oder „secpol.msc“ eingeben

Navigieren zu „Lokale Richtlinien – Sicherheitsoptionen“ > „Interaktive Anmeldung: Letzten Benutzernamen nicht anzeigen“ auf Aktiviert stellen

(Doppelklick auf den Eintrag, „Aktiviert“ anklicken, OK)

Kein STRG + ALT + ENTF erforderlich:

STRG+R oder „secpol.msc“ eingeben

Navigieren zu „Lokale Richtlinien – Sicherheitsoptionen“ > „Interaktive Anmeldung: Kein STRG + ALT + ENTF erforderlich“ auf Deaktiviert stellen

(Doppelklick auf den Eintrag, „Deaktiviert“ anklicken, OK)

Sichere Anmeldung unter Windows 7 aktivieren

Um die Anmeldung von Windows 7 sicherer zu machen kann man Windows 7 so konfigurieren, dass Benutzer vor der Anmeldung CTRL+Alt+Delete drücken müssen um sich anmelden zu können, so wie man es sich unter Windows XP gewohnt ist. Konfigurieren kann man das ganze so:

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Start, geben Sie im Suchfeld netplwiz ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE. Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.
    Benutzerkonten
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Strg+Alt+Entf drücken ist für die Anmeldung erforderlich, und klicken Sie dann auf OK.
    Benutzerkonten_erweitert
Print Friendly

Windows – Anmeldung Remote aktivieren (STRG+ALT+ENTF)

28. November 2009

Senden von STR+ALT+EINF unter Windows8, Windows7 / Vista / Windows Server 2008 / 2011 / 2012 bei Remotesitzung aktivieren (Fernzugriff):

Das von Microsoft mit Windows Vista eingeführte Sicherheitskonzept verbietet in der Standardeinstellung von Vista, Windows 2008 Server, Windows 7, usw., dass Anwendungen die Tastenkombination „Strg+Alt+Entf“ (Secure Attention Sequence – SAS) simulieren dürfen. Um mit Remotesoftware diese Funktion auslösen zu können, müssen Sie auf Ihrem Hostrechner folgende Einstellungen vornehmen. (Dazu benötigen Sie Administrator-Rechte)

  1.  Starten Sie den Gruppenrichtlinienobjekt-Editor: Dazu betätigen Sie den Startbutton, tippen Sie in das untere Eingabefeld „gpedit.msc“ (ohne Anführungsstriche) ein. Dann bestätigen Sie mit der Eingabetaste.
  2. Bestätigen Sie nun die Sicherheitsabfrage der Vista-Benutzerkontensteuerung bzw. geben Sie ihre Administrator-Anmeldedaten ein.
  3. Wählen Sie im linken Fensterteil im Baum den folgenden Eintrag aus: „Richtlinien für Lokaler Computer“ / „Computerkonfiguration“ / „Administrative Vorlagen“ / „Windows-Komponenten“ / „Windows-Anmeldeoptionen
  4. Im rechten Fensterteil markieren Sie nun die Einstellung „Software-SAS deaktivieren oder aktivieren“ und bestätigen Sie die Auswahl durch Doppelklick darauf.
  5. Im sich öffnenden Fenster „Eigenschaften von Software-SAS deaktivieren oder aktivieren“ wählen Sie bitte im oberen Teil „Aktiviert“ und im unteren Teil für Software festlegen, die den Sicherheitsaufruf generieren darf wahlweise „Dienste“ oder „Dienste und Anwendungen für die erleichterte Bedienung“ aus.
  6. Bestätigen Sie diese Einstellungen mit „OK“ und beenden Sie den Gruppenrichtlinienobjekt-Editor.
  7. Starten Sie den Rechner neu.