Print Friendly, PDF & Email

WordPress Contact Form 7 mit deaktivierter REST-API

25. August 2018

Da wir jetzt schon häufiger das Problem hatten, dass Kunden keine Emails mehr über das Kontaktformular ihrer Webseite erhalten haben, möchte ich kurz ein paar Worte dazu verlieren. Verantwortlich dafür ist die REST-API, wem das nichts sagt, einfach weiterlesen.

Die REST-API ist eine Schnittstelle für WordPress. Damit können Daten von WordPress, wie zum Beispiel Artikel, Seiten, Einstellungen oder andere Dinge, von außen abgerufen werden. Immer wieder treten Datenlecks auf, die von externen Plugins verursacht werden. Hält man seine Plugins immer aktuell, kann eigentlich nichts passieren. Aber wie ist es leider sehr oft, Updates werden vergessen oder aus anderen Gründen gar nicht oder verspätet gemacht.

Einige Betreiber von WordPress Webseiten oder auch Agenturen haben sich nun damit beholfen die REST-API mittels Plugin oder direkt im Code zu deaktivieren. Wenn man Diese nicht benötigt ist das sicherlich eine gangbare Methode.

Und jetzt kommen wir zum eigentlichen Problem. Ab Contact Form 7 Version 4.8 funktioniert der Mailversand nicht mehr mit deaktivierter REST-API. Sobald man aber im Backend eingeloggt ist, funktioniert der Mailversand auch mit deaktivierter REST-API. Und hier haben viele Webseitenbetreiber lange Zeit nicht bemerkt, dass ihre Formulare keine Emails mehr versenden können. Getestet wurde im angemeldeten Zustand, und somit funktionierte alles.

Wir empfehlen einen Webseiten Test immer mit verschiedenen Browsern wie dem Firefox, Chrome und Edge (ehemals Internet Explorer). Zusätzlich kann man das „Inkognito-Fenster“ nutzen, damit ist man sicher nicht angemeldet. Wenn Sie sich unsicher sind, bitte Sie Freunde die Webseite auf Herz und Nieren zu testen.

Viele haben sich jetzt damit beholfen einen Downgrade auf Contact Form 7 Version 4.7 zu machen. Wirklich hilfreich ist es aber nicht keine Updates mehr zu machen. Deswegen empfehle ich viel mehr, alle Plugins aktuell zu halten, nur die wirklich benötigten Plugins installiert zu haben und die REST-API dann nicht zu deaktivieren. Wer der REST-API immer noch nicht vertraut, der sollte ein anderen Kontaktformular Plugin nutzen.