Windows XP und Office 2003 – end of life

Keine Sicherheitsaktualisierungen für Windows XP und Office 2003 ab dem 8. April 2014!
XP-end-of-liveAb diesem Stichtag endet jegliche Herstellerunterstützung für Windows XP und Office 2003. Microsoft hat angekündigt, die allgemeine Herstellerunterstützung für das Betriebssystem Windows XP SP3 und Microsoft Office 2003 am 8. April 2014 zu beenden. Nach diesem Zeitpunkt werden keine Sicherheitsaktualisierungen mehr durch den Hersteller veröffentlicht. Bekannte Schwachstellen werden damit nicht mehr geschlossen und können leicht von Angreifern ausgenutzt werden. Die weitere Nutzung des heute noch weitverbreiteten Windows XP stellt nach diesem Zeitpunkt ein grundsätzliches Risiko dar! Daher empfiehlt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), spätestens bis zum Zeitpunkt des Endes der Herstellerunterstützung auf ein alternatives aktuelles Betriebssystem und Office Produkt dieses oder eines anderen Herstellers zu wechseln.

Windows XP-Rechner und Office 2003 werden zwar auch nach dem 8. April 2014 noch technisch lauffähig sein, aber der Betrieb über dieses Datum hinaus ist mit erheblichen Risiken verbunden!

Ohne Updates bleiben Sicherheitslücken offen, so dass diese Rechner zunehmend anfällig für Schadsoftware werden und eine leichte Beute für Angreifer sein können, die Rechner für ihre Zwecke – z.B. dem Ausspionieren von Daten – missbrauchen. Dies kann auch vom Nutzer unbemerkt geschehen.

Warten Sie nicht, bis es zu spät ist!

Wir empfehlen allen Firmen und Einrichtungen, rechtzeitig den Wechsel von Windows XP SP3 und Office 2003 auf ein aktuelles Betriebssystem (Windows 7 oder Windows 8) mit einem Office-System (2010 oder 2013) zu planen und vorzunehmen. Bei Fragen zu diesem Thema stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung.