Symantec Endpoint Protection zeigt mehrere Probleme

Nach dem Installieren des Microsoft Windows-Sicherheitsupdates, welches am 03. Januar 2018 veröffentlicht wurden, meldet Symantec Endpoint Protection (SEP) in seinem Taskleistensymbol, dass mehrere Probleme vorliegen. Wenn die SEP-Client-Benutzeroberfläche geöffnet ist, werden keine Fehler gemeldet oder angezeigt. Die betroffenen Windows-Betriebssysteme, die das Windows-Sicherheitsupdate vom 03. Januar 2018 und die Lösung erhalten Sie in unserem FAQ!

Ticketsystem – FICT Support Desk

TicketsystemZu Beginn des neuen Jahres konnten wir nach langem mit unserem neuen FICT Support Desk (Ticketsystem) an den Start gehen. Mit dem System können Sie Tickets direkt von Ihrem Computer aus schnell und einfach eröffnen. Egal ob Sie eine Anfrage zu Produkten, eine Störung Ihrer ICT-Hardware, Probleme mit der Software oder auch nur ein Änderungswunsch haben. Auch Dateien oder Screen Shorts können schnell und unkompliziert an uns übermittelt werden. Weitere Informationen zum Ticketsystem finden Sie hier…

Fritz-OS schließt WLAN-Schwachstelle

AVM hat mit Fritz-OS 6.92 ein Update veröffentlicht, das die WPA2-Verschlüsselungslücke schließt.

Fritz-OS

© AVM

Der Router Hersteller AVM (FritzBox) aus Berlin hat eine neue Firmware Update für seine WLAN-Repeater und Powerline Geräte bereit gestellt. Mit Fritz-OS 6.92 wird die so genannte Krack-Schwachstelle im WLAN Client geschlossen. Diese Lücke im WPA2 Protokoll betrifft alle WLAN Netzwerke die über die WPA2 Verschlüsselung geschützt werden.  Weiterlesen

WPA2 – Kritische Schwachstellen im WLAN

WPA2Der Sicherheitsstandard WPA2, der insbesondere zur Verschlüsselung von WLAN-Netzwerken empfohlen wird, ist über kritische Schwachstellen verwundbar. Betroffen sind demnach alle derzeit aktiven WLAN-fähigen Endgeräte in unterschiedlichen Ausprägungen. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) rät dazu, WLAN-Netzwerke bis zur Verfügbarkeit von Sicherheits-Updates nicht für Online-Transaktionen wie Online Banking und Online Shopping oder zur Übertragung anderer sensitiver Daten zu nutzen.

„Nutzen Sie Ihr WLAN-Netzwerk so, als würden Sie sich in ein öffentliches WLAN-Netz einwählen, etwa in Ihrem Lieblings-Café oder am Bahnhof. Verzichten Sie auf das Versenden sensibler Daten oder nutzen Sie dazu einen VPN-Tunnel. Auch das kabelgebundene Surfen ist weiterhin sicher. Unternehmen sollten ihre Mitarbeiter sensibilisieren und geeignete Maßnahmen zur Absicherung ihrer Firmennetzwerke ergreifen. Sicherheitsupdates wurden bereits von verschiedenen Herstellern angekündigt und sollten umgehend durch den Nutzer eingespielt werden, sobald sie zur Verfügung stehen,“ erklärt Arne Schönbohm, Präsident des BSI. Weiterlesen

FritzBox Sicherheitslücke

Es gibt aktuell Sicherheitslücken bei der FRITZBox. Betroffen sind die Modelle 7390, 7490 & 7580. Hier sollte Sie die Firmware überprüfen und ein Update durchführen!

FritzBoxWir möchten Sie über eine Sicherheitslücke bei den Routern von AVM informieren. Der Online-Dienst „Heise Security“ stieß bei einer unabhängigen Überprüfung der FRITZ!Box Firmware 6.80 und 6.81 auf eine kritische Schwachstelle in den Internettelefonie-Funktionen (VoIP). Durch diese Schwachstelle können Angreifer die volle Kontrolle über die FRITZBox-Router des Herstellers AVM erlangen. Von dem Problem betroffen sind die Modelle 7390, 7490 und 7580. Die von AVM bereitgestellte, neue Firmware 6.83 stopft das Sicherheitsloch. Nutzer der betroffenen Router sollten also ihre Firmware kontrollieren und das Update durchführen. Weiterlesen

NetJapan verursacht Bluescreen

NetJapan Problem nach Windows 10 UpdateEine WARNUNG von der Firma NetJapan:

Windows 10 Creators Update in Verbindung mit der Backupsoftware von NetJapan verursacht bei Backup Ausführung einen Bluescreen!

Aktualisieren Sie Ihre ActiveImage Protector Desktop Edition oder Personal Edition auf die ste Version, aber lesen Sie ZUERST die Update-Prozedur in unserem Download.

Windows 10 Creators-Update kann die ActiveImage Protector Desktop oder Personal Software aufgrund einer zufälligen Korruption der Systemregistrierungsdatei zum Zeitpunkt der Verarbeitung des nächsten geplanten Backups einen Blue Screen verursachen (nach dem Aktualisieren von Windows 10 auf den Creators-Build 1703).  Weiterlesen

Microsoft schickt Produkte in Rente

Microsoft schickt auch 2017 verschiedene Produkte in Rente!

MicrosoftAm 11. April dieses Jahres gab es zum letzten Mal ein Update für Windows Vista.
Alle danach gefundenen Sicherheitslücken werden von Microsoft in diesem System nicht mehr geschlossen. Das Betriebssystem kann zwar weiterhin genutzt werden, sollte laut Microsoft aber dann besser nicht mehr mit dem Internet verbunden sein. Der genutzte Code, der in der Vista-Programmierung steckt, findet sich auch teilweise in den Nachfolgeversionen.
Das bedeutet, dass Sicherheitslücken, die in späteren Versionen gefunden werden, durchaus auch in Vista vorhanden sein können. Und das macht das System für Hacker interessant.  Weiterlesen

Silvester 2016

Das Firmenteam wünscht zu Silvester einen guten Rutsch und alles Gute für 2017
Silvester 2016Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende. Wir wollen dies zum Anlass nehmen Ihnen für das entgegengebrachte Vertrauen und die angenehme Zusammenarbeit danke zu sagen. Wir hoffen diese auch in Zukunft mit Ihnen fortsetzen zu dürfen. Wir sind fest davon überzeugt, auch im Neuen Jahr, das sicherlich geschäftlich nicht weniger anspruchsvoll sein wird, alle entstehenden Probleme und gestellten Aufgaben in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit Ihnen zu bewältigen. Wir wünschen Ihnen, Ihren Mitarbeitern und Angehörigen ein frohes, erfolgreiches, herausforderndes aber auch aufregendes neues Jahr!

Ihr Team der Firma Fischer ICT-Consulting

Fernwartungssoftware TeamViewer 12

Fernwartungssoftware TeamViewer 12

TeamViewer 12

Seit dem 01 Dezember 2016 haben wir unsere bewehrte Fernwartungssoftware „TeamViewer“ in der aktuellen Version 12 im Einsatz. Mit dieser Aktualisierung sind zahlreiche neue Funktionen und Verbesserungen verbunden, damit wir Ihnen nun noch schnelleren, unkomplizierteren und erweiterten Support anbieten können! Bei unseren Wartungsvertragskunden wird die Aktualisierung automatisch durch-geführt. Unsere Kunden können die aktuelle Fernwartungssoftware wie gewohnt hier downloaden.
Weiterlesen